Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen › Ausstellungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

März 2019

Seide-Leinen-Spitze: Textile Schätze der Sammlung

17. März - 24. November
Probstei Museum Schönberg, Ostseestraße 8
Schönberg, 24217
+ Google Karte

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Hofanlage Göttsch als Museumsdomizil zeigt das Probstei Museum Schönberg 2019 eine Sonderausstellung zur eigenen Sammlungstätigkeit. Textile Kostbarkeiten, die über die Jahre den Weg ins Museum gefunden haben, werden für kurze Zeit in einer anschaulichen Präsentation zu sehen sein. Kleidung und Zubehör, Stickmustertücher, Zier- und Gebrauchswäsche, Handarbeiten früherer Jahrhunderte erzählen von vergangenen Moden und Gewohnheiten, geben Auskunft über soziale Zusammenhänge, Festtage und Notzeiten. Sie sind Beispiele textiler Künste wie auch praktischer Brauchbarkeit im Alltag.

Mehr erfahren »

Mozarts Modewelten

22. März 2019 - 6. Januar 2020
Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg, Provinostraße 46
Augsburg, 86153
+ Google Karte

Wer kennt sie nicht, die berühmte Darstellung von Wolfgang Amadé Mozart im roten Rock? Bei den zahlreichen Konzerten, die das musikalische Wunderkind durch ganz Europa führten, galt es immer, äußerst modisch gekleidet zu sein. Deshalb überrascht es nicht, dass sich in den Mozart-Briefen ungemein reiche Kommentare zu Textilien, Kleidungsweisen, Perücken und Accessoires der damaligen Zeit finden. Die Ausstellung »Mozarts Modewelten« nimmt den 300. Geburtstag Leopold Mozarts zum Anlass, den umfangreichen Briefwechsel der Familie mit historischen Kostümen des 18. Jahrhunderts, mit…

Mehr erfahren »

USE-LESS

22. März - 20. Oktober
Hafenmuseum Speicherelf, Am Speicher XI 1
Bremen, 28217
+ Google Karte

Slow Fashion gegen Verschwendung und hässliche Kleidung Eine Wanderausstellung zum Thema Slow Fashion

Mehr erfahren »

Vier „Bauhausmädels“

23. März - 16. Juni
Angermuseum Erfurt, Anger 18
Erfurt, 99084
+ Google Karte

Die Ausstellung thematisiert das Bauhaus als Möglichkeitsraum für die künstlerische und persönliche Entfaltung der weiblichen Jugend. Doch verfolgten die „Bauhausmädels“ nach ihrem Ausscheiden aus dem Bauhaus recht unterschiedliche Karrierewege. Gertrud Arndt, Marianne Brandt, Margarete Heymann und Margaretha Reichardt stehen im Mittelpunkt dieser Schau. Für seine Schülerinnen repräsentierte das Bauhaus eine entscheidende biografische Weichenstellung. Die vergleichsweise freie Entfaltung in der Lern- und Lebensgemeinschaft war schon in der zeitgenössischen Wahrnehmung ein bedeutsames Charakteristikum des Bauhauses. Der Begriff des „Bauhausmädels“, in seiner Zeit…

Mehr erfahren »

April 2019

Kunst und Mode – Fashion Weeks in der Jungen Kunsthalle

6. April - 13. Oktober
Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, Hans-Thoma-Straße 2-6
Karlsruhe, 76133
+ Google Karte

Schinkenärmeln, Taubenbrust oder Wespentaille - was sich hinter diesen Begriffen verbirgt, kann in der Jungen Kunsthalle entdeckt werden. Dort lässt sich auf Gemälden des 19. Jahrhunderts sowie an realen Kleidungsstücken aus der heutigen Zeit Mode "studieren" und ausprobieren. Dass Mode aus dem 19. Jahrhundert nicht zwangsläufig "out" sein muss, das zeigen Studierende des Studiengangs Mode der Hochschule Pforzheim, die sich von den Gemälden der Kunsthalle inspirieren ließen. Die angehenden Designer*innen verfolgten dabei verschiedenste Aspekte von Kleidungsstücken, bis hin zu den…

Mehr erfahren »

LebensZeichen. Malerei und Serigrafie auf selbstgewebter Leinwand

7. April - 30. Juni
Deutsches Damast- und Frottiermuseum, Schenaustraße 3
Großschönau, 02779 Deutschland
+ Google Karte

Sonderausstellung von Danjana Brandes: unter dem Titel „LebensZeichen. Malerei und Serigrafie auf selbstgewebter Leinwand“ stellt Danjana Brandes vom 7. April bis 30. Juni 2019 ihre Werke im Deutschen Damast- und Frottiermuseum aus. Danjana Brandes erlernte von 2002 bis 2005 in Halle die Leinen-Flachweberei. Seither bearbeitet sie ihre selbstgewebten Leinwände künstlerisch. Mehr Infos auch unter:  http://www.danjana-brandes.de/vita.html

Mehr erfahren »

Anne Pöhlmann – Japanraum

7. April - 25. August
Langen Foundation, Raketenstation Hombroich 1
Neuss, 41472
+ Google Karte

Die Langen Foundation zeigt mit Anne Pöhlmann eine Künstlerin, die mit den unterschiedlichen Sprachen und Modalitäten der Fotografie arbeitet und dabei Verfahren für ihre Arbeiten benutzt, die unserer Alltagskultur entstammen und Fotografie als Massenmedium definieren. Anlässlich ihrer Einzelpräsentation im Japanraum der Foundation zeigt die Düsseldorfer Künstlerin Anne Pöhlmann eine Werkauswahl, die während ihres dreimonatigen vom Goethe Institut organisierten Stipendiums in Japan (2017) entstanden sind. Diese Arbeiten werden mit eigens für diese Ausstellung entwickelten neuen Wandarbeiten und installativen Arbeiten im Raum…

Mehr erfahren »

2 von 14. Zwei Kölnerinnen am Bauhaus

12. April - 11. August
Museum für Angewandte Kunst Köln, An der Rechtschul
Köln, 50667
+ Google Karte

Zum 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum präsentiert das MAKK das Werk der avantgardistischen Keramikkünstlerin Margarete Heymann-Loebenstein sowie der Bildhauerin und Bühnenbildnerin Marianne Ahlfeld-Heymann im Dialog mit Farbstudien, Gemälden und Zeichnungen von Johannes Itten, Oskar Schlemmer, Wassily Kandinsky und László Moholy-Nagy aus der eigenen Sammlung. Das MAKK spürt mit seiner Ausstellung dem Wirken von zwei gebürtigen Kölnerinnen aus jüdischer Familie nach, den beiden Cousinen Margarete (1899-1990) und Marianne (1905-2003) Heymann. Der Titel bezieht sich darauf, dass es nachweislich 14 Kölner*innen am Bauhaus gab. Ihre…

Mehr erfahren »

“stoffliche Welten. Gewebe – Grafik – Objekt von Barbara Esser und Wolfgang Horn”

17. April - 28. Juli
Museum im Schloss Bad Pyrmont, Schlossstraße 13
Bad Pyrmont, 31812
+ Google Karte

Barbara Esser,Triple warp 2, 2017, 131 x 94 cm, Merc. Baumwolle, Dreifachgewebe auf Holzplatte Bei dem Düsseldorfer Künstlerduo Barbara Esser und Wolfgang Horn dreht sich alles um Stoffe, Textilien, Gewebe und Kleidung. Sie schaffen es auf ganz spannende Weise traditionelles Handwerk mit experimentellen Kunstansätzen zu verknüpfen. Sie haben sich damit auch international einen Namen gemacht, dazu gehören über 80 Einzel- und Gruppenausstellungen von den USA über die Slowakei bis ins Museum für angewandte Kunst in Köln. Barbara Esser ist außerdem…

Mehr erfahren »

Bauhaus Frauen – Lehrerinnen und Absolventinnen der Bauhaus Universität Weimar

18. April - 14. Juli
Kunsthalle Erfurt, Fischmarkt 7
Erfurt, 99084
+ Google Karte

Im Kontrast zum historischen „Bauhaus“ ist heute die Emanzipation der Frauen in der Kunst selbstverständlich. Exemplarisch werden dazu die Werke von 35 Lehrerinnen und Absolventinnen der Fakultäten Kunst und Gestaltung (Freie Kunst, Medienkunst/Mediengestaltung, Produkt-Design und Visuelle Kommunikation) sowie Architektur der Bauhaus-Universität Weimar gezeigt. Unter ihnen Liz Bachhuber (als Mitbegründerin der Fakultät Kunst und Gestaltung), Heike Büttner, Danica Dakić (Teilnehmerin der documenta 12), Jana Gunstheimer, Heike Hanada (Architektin des neuen Bauhausmuseums), Christine Hill (Teilnehmerin der documenta 10), Carina Linge, Nina Röder…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren