Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Faden Linie Verbindung – Zeitgenössische Spitzenkunst aus Belgien

1. März - 22. Dezember

Gezeigt wird die bunte Vielfalt moderner Textilkunst verschiedener belgischer Künstlerinnen und Künstler, die sich im August 2016 zum Verein „Création d’Art Textile Contemporain“ zusammengeschlossen haben. Treibende Kraft der Organisation ist Catherine Parfait-Mazé aus Binche/Belgien. Bis zum 22. Dezember 2020 stellen sie und 16 weitere Künstlerinnen und Künstler des Vereins eine Auswahl ihrer aktuellen Arbeiten im Klöppelmuseum Abenberg vor.

Belgien hat eine besondere Tradition der Spitze. Ob Brüssel, Brügge, Mechelen, Binche oder Antwerpen – alle Orte haben für die Entwicklung der Klöppelspitze eine besondere Bedeutung. Fest steht, dass die belgische Spitze als Luxuserzeugnis auf herausragende Weise das Bild der Mode bereichert hat. Die Klöppeltechnik ist dabei seit Jahrhunderten immer dieselbe: Fäden werden durch eine Flechttechnik des Drehen und Kreuzens miteinander verbunden.

In dieser Tradition des Handwerks stehen die Arbeiten der belgischen Künstlerinnen und Künstler. Gleichzeitig verlassen sie die traditionellen Wege und schaffen einen ganz eigenen unabhängigen Stil. Sie entwickeln ihre Spitzenkunst abseits der traditionellen Pfade, indem sie mit neuen Formen experimentieren, unterschiedlichste Materialien wie Bast, Metall, Plastikfäden, Metallfäden, Seide und Leinen verwenden und diese in den Arbeiten mischen. Nichts wird ausgelassen, um es in Klöppelkunst umzusetzen und diese auch mit anderen Techniken zu verbinden. Da trifft Klöppelspitze auf Filzkunst, Stickerei und Textildruck. Dreidimensionale Exponate und Modeaccessoires sind in der Ausstellung genauso vertreten wie Schmuck und freie moderne Arbeiten.

Drei Grundelemente bestimmen die Herstellung der Spitze: Das Material unterschiedlicher Fäden, einzelne Linien und deren Verbindungen. Diesen drei Elementen und deren künstlerischer Gestaltung ist die Ausstellung „Faden – Linie – Verbindung“ gewidmet. Gemeinsam mit Museumsleiterin Kerstin Bienert hat Catherine Parfait-Mazé eine beeindruckende Schau gestaltet, bei der es in erster Linie darum geht die moderne Weiterentwicklung der Spitze sichtbar zu machen und zu zeigen, wie lebendig und kreativ die derzeitige Spitzenszene in Belgien ist. Viele der Künstlerinnen und Künstler, die bei der Ausstellung in Abenberg vertreten sind, haben an Kunstakademien Textilkunst studiert oder absolvierten renommierte Hochschulen für Design und angewandte Kunst. Sie nehmen an internationalen Ausstellungen und Wettbewerben teil. Ihre Werke wurden sowohl in Kunstgalerien als auch in Museen ausgestellt.

Das Klöppelmuseum Abenberg ist besonders der zeitgenössischen, künstlerischen Weiterentwicklung der Spitze verpflichtet und widmet einen Schwerpunkt der Präsentation moderner Spitzenkunst hin zu künstlerischen Interpretationen der jahrhundertealten Handwerkstradition. Führungen in der Ausstellung und im Klöppelmuseum werden gerne für Gruppen (auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten) organisiert. Eine rechtzeitige Anmeldung im Museumsbüro wird empfohlen.

Details

Beginn:
1. März
Ende:
22. Dezember
Veranstaltungskategorie:
Website:
http://www.museen-abenberg.de/desktopdefault.aspx/tabid-316/748_read-21207/

Veranstaltungsort

Klöppelmuseum Burg Abenberg
Burgstrasse 16
Abenberg, 91183
+ Google Karte anzeigen